Heute ist Montag, 20. November 2017
Zufallsimpuls

Jesus Christus lehrt: Der Weg zur Einheit durch die Liebe

Liebe zu allen Mitmenschen
Erkenne dich im Nächsten
Persönlichkeitserforschung

40. Schulung

Meine geliebten Schafe auf der Höhe des Rastplatzes, die ihr euch um Mich, Jesus Christus, geschart habt, noch einmal — zum dritten Male — breche Ich Mein Brot der Stärkung mit euch und reiche euch den Kelch mit dem lebendigen Wasser, das das Leben, die Liebe ist, das Ich Bin. Esset und trinket, und seid dadurch in Meiner Gemeinschaft.

Ist diese Gegenwart nicht voller Wunder? Ihr empfindet die Befreiung von eurem ‘Alten Adam’, und schwingt euch in das Licht der Allgegenwart der himmlischen Schöpfung aller Engel und all derer ein, die mit euch in den geistigen Bereichen wandern. Ihr ruht in Vater Ur, eins mit Seinem Herzen, das Ich, die Liebe Bin.

In einem sinnbildlichen Akt habt ihr eure aufgezeichnete Vergangenheit den Flammen übergeben. In diesem Augenblick schenkte Ich euch die Kraft Meiner Stärkung, die Ich euch zu Beginn Meines Wortes mit dem Brot reichte, um alles, was Vergangenheit ist, und was euch aus dieser Vergangenheit noch in der Allgegenwart Gottes berührt, Meiner Liebe zu übergeben.

Jetzt, Meine Schäfchen, Meine geliebte Schar, bittet nicht für die Zukunft, auch nicht für die Vergangenheit, sondern für den Augenblick, daß Ich, euer Freund und Bruder, das, was euch bewegte, in Meinem Licht der Liebe auflöse. Eure Gedanken spiegeln dann keine Erwartung für die Zukunft und wühlen auch nicht mehr in der Vergangenheit, denn Meine Kraft hilft euch, das Problem des Augenblicks zu lösen.

Wenn ihr euch ständig bemüht, euch in diese Gegenwart hineinzuversetzen, dann ist eure Bemühung auch von Erfolg gekrönt. Doch noch einmal betone Ich:

Seid wunschfrei!

Denn jeder Wunsch ist eine — zukunftsbezogene — Erwartung. Auch wenn ihr helfen wollt und das Wollen betont, ist es eine Erwartung — und in Wirklichkeit helft ihr nicht, denn wegen eures Wollens kann Ich nicht durch euch wirken.

Auf diesem Rastplatz, Meine Geliebten, durchstrahle Ich nicht nur euer Liebe-Bewußtsein, damit ihr fortan segnend über die Erde schreitet, sondern Ich durchstrahle auch jede Gehirnzelle. Ihr empfindet die Einstrahlung im Kehlkopfbereich. Es ist die Geduld, im Hier und Jetzt zu verweilen, ohne jeglichen Wunsch. Aus dieser Geduld heraus reinige Ich all eure Vorstellungen und Meinungen, und ihr werdet befähigt sein, in dem Augenblick aus Meinem Geist das rechte Wort für euren Nächsten zu schenken, in dem diese Aufgabe an euch herangetragen wird. Ihr seid Werkzeuge Meiner Liebe, wenn ihr in der Gegenwart lebt, denn in der Gegenwart lebt nicht ihr, sondern Ich durch euch in der Einheit mit höchstem geistigen Bewußtsein.

Ein Werkzeug, durch das Ich wirke, muß von allen Vorstellungen und Meinungen, von allen Urteilen frei sein! Ihr könnt dies, wenn ihr in der Gegenwart lebt. Ein Beispiel: Ihr begegnet einem Mitmenschen, und eine Welle von Antipathie berührt euch. Im gleichen Moment wißt ihr: „Das ist meine Spiegelung. Der andere ist mir nur deshalb unsympathisch, weil die Mängel, die ich an ihm sehe, noch in mir sind.” Dieser scheinbar lange Denkprozeß läuft, da es im Geistigen keine Zeit gibt, in der Gegenwart ab. Empfindung kam aus der Vergangenheit, doch da ihr in der Gegenwart lebt, wißt ihr, die Vergangenheit klingt an, und im gleichen Augenblick erwacht in euch der Wunsch, diese mit Liebe aufzulösen. Noch ehe ihr den Gedanken fassen konntet, strömt durch euch schon die Liebe zu eurem Nächsten. Ihr habt, um wiederum ein Sinnbild zu verwenden, die Mauer der Vergangenheit abgerissen und im gleichen Moment euren Bruder, eure Schwester, in die Allgegenwart Gottes, in Seine Liebe gehoben.

Wenn ihr euch in der kommenden Zeit beobachtet, dann werdet ihr Meine heutigen Worte besser verstehen, denn nur am gelebten Beispiel erwächst in euch die Klarheit Meines Wortes, denn nur durch das gelebte Beispiel schreitet ihr in der Bewußtseinserweiterung voran. Nur in der Übung, täglich aufs neue, erlebt und durchlebt ihr das wunderbare Geschehen der Einswerdung mit Mir. Wenn ihr einmal den Liebe-Strom aus den höchsten Himmeln, höchsten Bewußtseins und höchster Schwingung, erfahren habt, dann versteht ihr Mich, denn im Bewußtsein der absoluten Liebe-Schwingung löst sich Vergangenes augenblicklich, und in dieser Liebe-Schwingung seid ihr mit eurem Bruder, eurer Schwester in der Einheit ewigen Seins.

Raum und Zeit sind ein Trugbild. Durch eure naturwissenschaftliche Diskussion habt ihr das einander klargemacht. Viele eurer physikalischen Gesetze bestehen nur in eurem Denkprozeß. Doch wenn ihr euren Verstand dazu benützt, die Logik Meines Wortes zu erforschen, dann beweist euch die Tat das ewige Sein und dadurch auch die Auflösung all eurer menschlichen Vorstellungen.

Sehet, ihr könnt künftig nur Meine Werkzeuge sein, wenn ihr in der Gegenwart lebt! Ich habe in der Vergangenheit aus der Gnade und Barmherzigkeit des Vaters vielen Meiner Werkzeuge Meine kraftvolle Liebe geschenkt, um in Meinem Namen das Wort zu geben und die Hände aufzulegen. Diese Meine Werkzeuge waren noch nicht fähig, in der Gegenwart Gottes zu verbleiben. Sie spürten zwar, daß im Augenblick des Aufnehmens des hohen Lichtwortes oder im Auflegen der Hände zur Heilung Raum und Zeit von ihnen wich, doch kaum nahm Ich die Schwingung zurück, waren Meine Werkzeuge wieder in Raum und Zeit gefangen und geknechtet in ihrem eigenen Denken, in ihren Vorstellungen und Meinungen.

Jetzt ist jedoch die Zeit, in der Raum und Zeit durch euch aufgehoben werden sollen.

Jetzt ist Ewigkeit!

Die Einstrahlung in diesen materiellen Bereich hat an Intensität so sehr zugenommen, daß ihr nicht nur heute diese Worte verstehen könnt, sondern daß ihr gleichzeitig auch die Kraft habt, sie voll und ganz in die Tat umzusetzen — euer Bemühen vorausgesetzt. Dann entfällt auch das Hinterfragen: „Herr, ist es nun Dein Wille, oder ist es mein Wille, was da geschieht?” denn ihr seid vom Fragenden zum Wissenden geworden. Ihr schwingt im Willen Gottes, der Wille Gottes offenbart sich in jedem Augenblick in und durch euch. In der Gegenwart seid ihr in der Einheit mit der höchsten Energie, seid ihr in der Einheit mit Mir, der Ich diese höchste Energie Bin, die Energie: Liebe, Schöpfungskraft, Leben. Ihr vollbringt das, was Ich vollbracht habe, denn ihr nehmt das Erbe in euch wieder auf, das ihr bei der Veränderung eures Schwingungszustands in niedrigere Sphären abgelegt hattet.

Himmel und Hölle, so wißt ihr, sind im Hier und Jetzt. Es ist ein Zustand eures Seins. Wenn ihr euch umblickt, so seht ihr nur die Auswirkungen der sogenannten H-ö-lle, doch verändert nur einen Buchstaben in das H-e-lle hinein, und augenblicklich seid ihr im Licht, in eurem Erbe, in der höchsten Schwingung.

So vieles schuf sich der Mensch durch seinen Verstand, durch seinen Intellekt und setzte sich dadurch Grenzen. Dann versuchte er, diese Grenzen auch noch naturwissenschaftlich zu belegen, zu beweisen. Doch da alles in sich geschlossen ist, stößt der Mensch wieder an den Beginn, denn Beginn und Ende gehen nahtlos ineinander über. Grenzen, die er sich setzte, lösen sich auf, indem der Mensch erkennt: „Die Gesetze, die ich mir schuf, um meine Umwelt zu verstehen, existieren nicht.”

Im Hier und Jetzt, in der Gegenwart, löst ihr euch aus der Knechtschaft der Vergangenheit und Zukunft, aus der Knechtschaft eures menschlichen Egos. — Du bist, Mein Kind, ewig, so wie Ich Bin.

In dieser Gegenwart euch befindend will Ich euch hinaussenden, in dieser Gegenwart heilt ihr in Meinem Namen, ohne in die Zukunft gerichtete Gedanken zu haben. In dieser Gegenwart spreche Ich durch euch, und eure Worte sind von Meinem Geiste durchstrahlt und berühren euren Nächsten nicht nur über den Verstand, sondern in seinem tiefsten Inneren. Auch hier seid ihr frei von in die Zukunft gerichteten Gedanken, ihr seid durch eure Bitte, im Licht der Gegenwart Vergangenes aufzulösen, frei aus der Vergangenheit.

Du bist ein freies Kind, Meine Schwester, Mein Bruder, ein Kind des Allerhöchsten , jetzt. In der Vergangenheit warst du Mensch, und in der Zukunft wirst du Mensch sein, doch in der Gegenwart bist du ein Kind, ein Sohn, eine Tochter Des hochheiligen Vaters Ur, von Ihm gesegnet, schon immer seiend in alle Ewigkeit.

Ich gab euch als Aufgabe, einen Stein zu betrachten, eure Hand auf ihn zu legen und seine geistige Emanation zu empfinden. Diese Aufgabe erweitere Ich in die Pflanzenwelt hinein. In der Gegenwart, Meine geliebten Schafe, empfindet ihr die Ausstrahlung, in der Gegenwart seid ihr eins mit allem Geistigen. Nicht länger wandelt ihr blind durch diese Welt des Geistes.

Euren freien Willen vorausgesetzt, möget ihr einen Baum aufsuchen, euch bewußt in diese Gegenwart versetzen. Dadurch seid ihr verbunden mit Mir, Der Liebe, dem Leben. In dieser geistigen Einheit mit allem Sein tretet nahe an den Stamm des Baumes, empfindet das Eintreten in sein Lebensfeld, das gleich dem Liebefeld ist, und wendet euch vom Stamme ab, geht langsamen Schrittes wieder aus dem Liebefeld heraus! Die Empfindung zeigt euch die Ausstrahlung des Baumes, und nicht nur seine Ausstrahlung, sondern noch viel mehr an Empfindungen. Eine ganze Welle wird in dieser Gegenwart auf euch einstürmen, ihr werdet Mühe haben, diese Gegenwartsempfindung in Gedanken zu fassen.

Die Empfindung ist der Ur-Grund. Sie holt euch aus dem Verstandesdenken heraus in das Herzempfinden hinein. Wenn dieses Empfinden geschult ist, dann tritt die Lichtkraft der Liebe-Energie in diesen Schwingungskreis, und euer Gehirn nimmt neue Signale wahr. Es sendet Impulse an eure Augen, und eure Augen sehen, was ihr empfindet. Hütet euch jedoch vor den in die Zukunft gerichteten Wunschgedanken!

Wisset, es ist alles anders, als ihr es mit eurem heutigen menschlichen Verstand wahrnehmt — denn er bestimmt eure Wahrnehmung. In der Gegenwart hört ihr auch auf zu denken, denn was sind Gedanken? Gedanken kommen aus der Vergangenheit, und sind in die Zukunft gerichtet, doch in der Gegenwart ist Sein, und dieses Sein ist Empfindung.

Dies mag euch alles schwierig erscheinen. Es ist wiederum der menschliche Verstand, der versucht, alles zu begreifen. Versucht nicht zu begreifen, sondern empfindet euch in Meine Worte hinein, und ihr versteht sie vom Empfinden her!

Mein Segen ist  in euch und strömt immer durch euch. Du bist, Mein Kind, im Augenblick der Ewigkeit, beides ist eins!

Ich gehe nun zu euch, zu jedem einzelnen. Ihr spürt Meine einstrahlende Kraft, die Kraft der Liebe, die eure Gehirnzellen reinigt, die euren Kehlkopf durchstrahlt und euch zu Meinem Wortträger macht.

Ich Bin, Mein Kind, das heilige Ur-Wort in dir —
seit und in alle Ewigkeit.

Amen

Text vergrößern
Vorwort
Inhaltsverzeichnis
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
29303132333435
36373839404142
43444546474849
50515253545556
57585960616263
64656667686970
Hinweise
Zufallsimpuls „Legt die Schulung nicht beiseite, denn wenn ihr aus euren inneren Bereichen den Impuls empfanget, sie zur Hand zu nehmen, dann schlagt sie an irgendeiner Stelle auf! Es wird genau die Stelle sein, die euch weiterhilft, wenn ihr im Zweifel seid, welchen Weg ihr einschlagen sollt.“(70. Schulung)
© 2017 Liebe-Licht-Kreis Jesu Christi DatenschutzerklärungImpressum