Heute ist Samstag, 23. September 2017
Zufallsimpuls

Liebe-Licht-Kreis Jesu Christi

vom 15.04.2017 in Nürnberg

 

Gemeinschaftstreffen in der Liebemystik zu unserem Herrn, Jesus Christus,
nächstes Treffen am Samstag, dem 27.05 2017, 14.00 Uhr,
Ort: 90473 Nürnberg, Bonhoefferstraße 19.
Anschließend nach tiefer Hingabe zu unserem HIMMLISCHEN VATER, erklären wir,
auf sein Wort, welches in jedem Kind ist, zu lauschen und die Heilgabe zu entwickeln.

 

Göttliche Offenbarung aus der Geduld

Meine geliebten Kinder, Meine Söhne, Meine Töchter, ihr habt euch hier versammelt, um die Tage Meines Todes und Meiner Auferstehung zu feiern. Den Tod habe ICH überwunden. Ihr wisst, dass ICH, euer HERR und GOTT auferstanden BIN. So möchte ICH in jedem von euch auferstehen. Seid euch dessen immer wieder bewusst. Jeder Augenblick gibt euch die Möglichkeit, euch an Mich zu lehnen und zu sagen: „VATER mit Dir! Führe Du mich, ich bin dein Kind, ich verneige mich vor Dir!” Dann werdet ihr spüren, wie die Stille in euer Herz einzieht und ihr frei werdet von der Welt, die um euch ist, in die ihr auch gestellt seid. Denn ihr seid jeden Augenblick geistig, wie auch körperlich weltlich „gefordert?, MIR in Liebe zu dienen. Denn dazu habt ihr euch auf den Weg gemacht. ICH habe euch gerufen, und ihr habt Mich erkannt.

So rufe ICH auch heute noch Meine Kinder, ICH rufe sie bei ihrem Namen, ICH rufe sie in ihrem Herzen. Damit alle den Heimweg antreten können, die ihn noch nicht angetreten haben. ICH BIN bei jedem einzelnen Meiner Kinder, Augenblick für Augenblick.

Ihr spürt die Schwingung Meiner Liebe in euren Herzen. Alles, was euch bewegt, bewegt hat oder noch bewegt, legt nun in den Strom Meiner heilenden, heiligen Liebe! ICH BIN als euer GOTT und VATER als JESUS in eure Mitte getreten, ICH BIN EINS und ICH möchte euch auch die Einheit mit MIR nahe bringen, damit ihr sie immer tiefer und inniger leben und erleben könnt. ICH spüre eure Sehnsucht, höre euer Rufen nach MIR: „HERR hilf mir, führe Du mich.” ICH stille eure Sehnsucht und sage: „Komm Mein Kind, komm an Mein HERZ, Meine Arme sind für dich immer ausgebreitet! Schmiege dich hinein und schaue auf zu MIR! Siehst du Meine gütigen, strahlenden Augen? Empfinde Meine Liebe und Mein gütiges Lächeln auch auf deinem Gesicht! Werde frei von allem, was dich noch belastet! Leg deine Ängste und Sorgen in Meine Hände und sie schwinden, und du wirst Momente höchster Glückseligkeit erfahren. Lass dich ganz ein auf Meine Liebe!”

ICH berühre jeden einzelnen. „Friede sei mit dir, Mein Kind! Friede sei mit dir – du verspürst jetzt diesen Frieden in deinem Herzen. Wenn Gedanken kommen, die dich nicht zur Ruhe kommen lassen, dann sehe, wie ICH mit der einen Hand sie hinweg nehme, sie gleichsam an Mein HERZ nehme. Du kannst sie bei MIR lassen, ICH verwandle sie. Übergib alles MIR, Mein Kind und Mein Friede, der in dir ist, Meine GÖTTLICHE Liebe, heilen dich! ICH BIN doch auch dein VATER, dein SCHÖPFER und ICH liebe dich! Trinke von dieser Liebe! Trinke und lass dich erfüllen von Meiner GÖTTLICHEN Liebe, von Meiner Nähe und sei ganz Mein Kind! Fühle dich geborgen und getragen von MIR! Lausche Meinen Worten! Mein Kind, ICH liebe dich! Empfange Meinen Segen! Du kannst ihn für dich erbitten wie für deine Geschwister und vieles mehr.”

ICH wirke doch! ICH helfe dir und helfe euch allen, so ihr MIR immer wieder alles in Meine Hände legt! „VATER, Deine Wille geschehe, so wie auch ICH am Ölberg gebetet habe: „VATER nicht wie ICH es will, sondern wie Du es willst!” als ICH als JESUS Meinen Tod vor Augen sah und doch als Mensch wusste, dass ICH Meinen Weg gehen muss. Es war Mein Weg, um euch alle heimzuholen und jedes einzelne Meiner Kinder wieder an Mein VATERHERZ zu führen. Ja, die Himmel sind wieder aufgeschlossen und es liegt an jedem einzelnen Meiner Kinder umzukehren und zu MIR zu kommen. So wie der Bruder, der mit MIR gekreuzigt wurde, sagte: „HERR, ich habe gesündigt. VATER vergib mir!” Und ICH sagte: „Noch heute wirst du mit MIR im Paradiese sein.”

Meine Liebe und Gnade, werdet ihr in Urewigkeit nicht fassen können. So rufe ICH euch immer wieder. Ja betet für einander! Verschenkt Liebe und Barmherzigkeit! ICH BIN es, euer GOTT und VATER und ICH hole alle Meine Kinder heim – durch Meine bedingungslose Liebe mit der ICH euch die Freiheit geschenkt habe. So spürt, Meine geliebten Kinder, weiterhin in eurem Herzen diese Freiheit! Sie gibt euch die Möglichkeit, immer wieder „JA” zu sagen, zu MIR und auch euren Geschwistern ihren Weg gehen zu lassen, sie zu segnen, sie an Mein HERZ zu legen und das zu tun, was ihr in eurem Herzen empfindet, was ICH euch nahe lege. ICH führe jeden, der MIR sein Ja gibt. So freut euch, denn der Ostermorgen ist angebrochen und alle kehren heim. So ist Mein offenbarendes Wort weiterhin unter euch. Mit Meiner Liebe geleite ICH euch und segne euch.

Amen

 

Meine geliebten Söhne und Töchter, empfindet ihr die himmlische Stille und Ruhe um euch? Es ist nicht nur der kleine Raum, der euch umgibt – für den Geist gibt es keine Mauern. Eure Schutzengel sind bei euch. Auch eine große Anzahl der Engel hat sich weit über die Mauern begeben und wenn ihr nach innen horcht, dann hört ihr das Jubilate, das sie MIR entgegen bringen. Der Himmel ist nicht irgendwo, der Himmel ist immer dann um euch, wenn ihr euer Herz, euer ganzes Sein zu MIR erhebt, wenn ihr im Gebet bei MIR seid und auch an jene denkt, die eure Gebetshilfe dringend benötigen, dann öffnet sich das himmlische Reich um euch und ihr seid, ohne dass ihr es wisst, weil ihr es nur in eurem Inneren fühlen könnt, umgeben von unzähligen Engeln. Ihr sendet eure Gebetsgedanken hinaus und die Engel empfangen sie und tragen sie überall dorthin, wo Menschen Not leiden, traurig sind, hungern oder durch eine Krankheit ans Bett gefesselt wurden.

Ihr glaubt immer, ihr könnt nicht viel bewirken. Meine Söhne, Meine Töchter, ihr seid inwendig Engel aus den Himmeln. Schaut jetzt nicht auf eure Belastungen, die teilweise auch freiwillig angenommen wurden, damit ihr überhaupt über die Erde gehen könnt, sonst würdet ihr euch in eurer himmlischen Leichtigkeit empor schwingen, die Erde könnte euch nicht halten. Wie wollt ihr dann euren Geschwistern helfen? Ihr seid kleinmütig und glaubt noch immer: „VATER, was können wir schon bewirken, wenn wir die Nachrichten sehen oder hören, dann sind wir völlig machtlos. Wie können wir denn da helfen, VATER? Freilich, uns geht es gut, aber wir sind an einem Platz festgebunden und wir können jenen, die in Not sind, nicht beistehen.”

An diesem Osterfest lege ICH besonders in euer Herz, dass dem nicht so ist. Ihr seid, und das wisst ihr auch, inwendig von MIR geschaffene Engel, die im Menschenkleid über die Erde gehen. Ihr seid in keiner Weise eingeschränkt. Eure Gedanken haben Kräfte. ICH gebe euch ein Beispiel, damit ihr Mich versteht: „Ihr schaut die Nachrichten in eurem Fernsehgerät an und seht, dass in einem Land fern von euch Kinder hungern und Durst erleiden, weil deren Väter in den Krieg gezogen sind und die Felder nicht bearbeiten. Die Mütter können nicht helfen, woher sollen sie auch Nahrung nehmen. Der Sommer war heiß und die Bäume sind dürr.”

Und nun schaue ICH euch an und ihr antwortet sofort in Gedanken: „VATER, wir können erst recht nicht helfen. Wir sind so fern von jenem Leid, das von unseren Geschwistern durchschritten wird.” ICH antworte euch: „Ihr könnt helfen!” Erhebt euer Herz zu MIR und sprecht ein Gebet, ob ihr dabei die Hände faltet oder nicht. Innigst soll euer Gebet sein, getragen von Meiner Liebe und Barmherzigkeit. Und ihr denkt dabei an jene, die hungern und dürsten und ihr bittet Mich um Hilfe.

Auf einmal entdeckt ihr, dass euer Körper vollkommen ruhig in tiefer Versenkung verharrt und ihr seht euch – ihr wisst, dass ihr es seid – als Seele tausende Kilometer oder noch mehr von euch entfernt, wie ihr zu einem reichen Bauern wandert und in sein Herz all das Leid legt, das ihr bei jenen Kindern, die am Verhungern oder Verdursten sind, empfunden habt. Diese Empfindung gebt ihr weiter. Euer Gegenüber ist zuerst ärgerlich, doch dann kommt sein kleiner Junge zu ihm gesprungen und in eurer Sprache versteht ihr, was er sagt: „Papa, uns geht's gut. Warum haben andere Kinder Hunger? Können wir nicht helfen?” Der reiche Papa streichelt seinem Sohn sanft über dessen Haupt und lässt die Pferde anschirren. Er packt auf einen Wagen Nahrungsmittel, die er im Überfluss hat, und er fährt in die Wüste, wo jene Kinder sind, die vor Hunger dahin siechen. Er erreicht diese Kinder und er schaut in ausgezehrte Gesichter und Augen. Der Reiche packt aus, lächelt und die Kinder kommen voller Freude. Jener sagt, ich bin Christ und es tut mir Leid, dass ich nicht früher an euch gedacht habe, die ihr gar nichts habt und ich alles im Überfluss. Ich werde euch weiter helfen.

Meine Söhne und Töchter, das ist jetzt nur ein Beispiel. Gedanken haben enorme Kräfte. An was denkt ihr, wenn ihr so durch den Tag eilt? Viele Gedanken sind unnötig. Gedanken im Ernst der Liebe gedacht, helfen Kranke zu heilen, Hungrige zu ernähren, so wie ICH es euch geschildert habe. Genauso ist es bei den Kranken, weil hierzu die Frage soeben an Mich gestellt wurde. Ihr seid keine Ärzte, aber ihr kennt euren Arzt und ihr könnt ihn zum Beispiel zu eurem kranken Nachbarn schicken, der nicht mehr aufstehen kann, um einen Arzt zu holen. Jener Nachbar, der allein in einer kleinen Wohnung lebt und jetzt dem Tod ins Antlitz schaut, doch eigentlich wäre seine Zeit noch gar nicht gekommen. Ihr habt die Kraft zu helfen! Da ihr kein Arzt seid, verwendet eure Kraft, dazu, einen Arzt zu rufen, oder auch einen Arzt zu beauftragen, was ja für euch nicht zu schwierig ist. Doch genau so wichtig ist es, Mich als seinen inneren Arzt und Heiler anzurufen, ihn in Meine heilenden Hände zu legen und Meine heilende Liebebarmherzigkeit für euren kranken Nachbarn und für den Arzt zu erbitten.

Ihr geht durch euren Alltag. ICH weiß um euer Bemühen und ICH freue Mich über jeden Gedanken, den ihr MIR zusendet. Gedanken der Liebe und Gedanken aus dem Willen, Mir zu Dienen. Öffnet eure Herzen, damit ICH euch zeigen kann, wo Hilfe benötigt wird. Diese Hilfe gilt nicht nur den Menschen, Meinen Kindern. Freilich, sie sollten an erster Stelle bei euch liegen. Doch genau so gilt dies für die Natur. Achtet ihr darauf, wohin ihr tretet? Grüßt ihr die Vögel, die in den Bäumen sitzen und singen? Sagt ihnen lachend, dass ihr kein Feind seid, vor dem sie Angst zu haben und deshalb alle anderen Vögel aufmerksam zu machen brauchen. Ein lichtvoller Gedanke und der warnende Gesang des Vogels geht über in ein fröhliches Jubilieren – Freude über euch und über das ganze Sein, das diesen Vogel umgibt.

Warum, Meine geliebten Freunde, Meine Söhne, Meine Töchter, gehe ICH heute so ins Detail? ICH möchte eure Seele ansprechen, die viel zu wenig von eurem Menschen gefordert wird. Zwar sieht der Mensch, das eine oder andere, doch alle Gefühle fließen über die Seele in den Menschen ein. Über diese Gefühle kann ICH euch dann dorthin führen, wo in der Natur Hilfe gebraucht wird. ICH mache euch zum Beispiel über eure Seele auch aufmerksam auf ein einzelnes Veilchen in einer Wiese, an dem eure Seele Freude hat. Euer schwerer Schritt würde sie im nächsten Augenblick zerstören. Doch die Seele, auf die ihr hört, sagt euch: „Schaut zu Boden!” Und ihr seht das Veilchen, ein einziges kleines Veilchen inmitten des Grüns der Wiese. Ihr erfreut euch an diesem Veilchen, macht einen großen Schritt über es hinweg. Nächstes Jahr um dieselbe Zeit ist nicht nur ein Veilchen an diesem Platz, sondern ein ganzer Horst mit vielen duftenden Blüten, weil es ein echtes Veilchen war.

ICH, euer Freund an eurer Seite, wandere mit euch durch euer Leben, gleichzeitig auch mit den Engeln. ICH schenke euch viele Impulse, die ihr nur dann bemerkt, wenn ihr in euch ruhiger werdet und zum Gebet zu allem Sein erwacht. Es braucht kein langes Gebet zu sein. Ein Gebet ist schon ein einziger Satz oder einige wenige Sätze: „VATER, danke für dieses Veilchen, das inmitten der Wiese sich seinen Platz erkämpft hat.” – Ach VATER, manchmal kämpfe ich auch noch um den Platz hier auf Erden und weiß nicht wo ich hingehöre. Am liebsten wäre ich schon im Himmel, aber erst darf ich noch über die Erde gehen, bis ich dann im Geistkleid noch einmal sagen kann:  Ich möchte in den Himmel, VATER!” Erst dann lächle ICH und sage: „ICH helfe dir, lass uns erst einmal zurückschauen wie dein Leben so verlaufen ist. Ob dich der Himmel schon trägt, oder ob du dauernd über deine Schwierigkeiten stolperst Mein Kind.”

So sei an diesem Osterfest euer Herz angesprochen, euer geistiges Herz. ICH BIN bei euch, in jedem Augenblick eures Lebens. ICH, JESUS, BIN der gute FREUND an eurer Seite. Das habe ICH schon so oft gesagt. Viele Engel geleiten euch, nicht nur einer. Sondern je nachdem wie offen euer Herz ist, um euch herum überall Hilfe zu sein, desto größer ist auch die Schar der Engel, euch zu helfen, eure Aufgaben zu lösen, die ihr gar nicht allein bewältigen könntet.

An diesem Osterfest, Meine geliebten Söhne und Töchter, erweitere ICH bei euch allen und auch bei jenen Kindern die sich MIR geöffnet haben, das Herz. Der Strom Meiner Liebe berührt alle Meine Kinder, die ihre Herzen in sich erweckten, die voller Liebe sind zu allem Sein – nicht nur zu den Menschen – sondern auch zur Schöpfung. Je nach eurem geistigen Wachstum begleiten euch Engel, die – ICH wiederhole Mich – euch helfen, die geistigen Aufträge zu erfüllen. ICH höre jetzt die Frage: „VATER, wie weiß ich, dass ich einen geistigen Auftrag habe?” Und ICH sage: „Mein Kind, schau um dich und lass alles um dich herum auf dein Inneres wirken. Bitte die Engel um Hilfe. ICH sage dir, Mein Sohn, Meine Tochter, du wirst auf einmal so viele Möglichkeiten sehen, deinen Mitmenschen zu helfen und ihnen beizustehen, aber auch der Schöpfung.” Denn es bedarf erst einmal eurer Bitte mitzuhelfen, an der großen geistigen Veränderung, die auf der ganzen Erde geschieht und die nach und nach alle Meine Kinder erfasst, gleich zu welcher Religion sie gehören, damit einst alle Meine Kinder, einschließlich dieser irdischen Schöpfung. zurückkehren ins VATERHAUS.

Schaut jetzt nicht auf euer irdisches Alter. Beginnt mit der Liebe noch heute. Gedanken der Liebe sind so leicht zu denken, schaut um euch und ihr werdet unzählige Möglichkeiten finden, wo ihr Liebe hineinsenken könnt. So wird es sein, auch durch eure Hilfe, ein Himmel ohne jegliches Leid, denn vorbei ist jeglicher Schmerz. Alle Kinder sind heimgekehrt zu MIR, ihrem VATER im Himmel.

Noch eines liegt MIR am HERZEN, Meine Freunde: „Urteilt und richtet nicht über eure Mitmenschen, ganz gleich, welche Fehler sie begangen haben, ob schlimme oder nur einfache! Urteilt nicht, sondern segnet sie! Und ihr helft ihnen, dass auch ihre Seele Licht werden kann und sie sich euch früher oder später anschließen können, um mit Meiner Hilfe den Himmel auf Erden zu gründen, der in MIR ein Reich ist. Ein wundervolles Reich der Liebe. in die alle eingebunden sind. ICH sage mit Absicht alle, auch jene die zutiefst gefallen sind. Ihr werdet ihnen helfen sich aus der Dunkelheit zu befreien, in das Licht der Liebe zu schauen und auch für sie gilt dann: „VATER, ich will heim zu dir, bitte hilf mir.” Und da seid ihr schon wieder bereit. auch jenen zu helfen, aus der tiefsten Dunkelheit heimzukehren ins Licht.

Meine Worte sind ernst an diesem Osterfest. Schon heute könnt ihr beginnen. Werdet zum hellstrahlenden Licht! Seid Liebe! Aus der Liebe seid ihr geboren worden, aus dem HERZEN eures himmlischen VATERS, und zur Liebe kehrt ihr zurück als die Engel, die ihr einstmals wart. ICH segne euch, Meine Söhne, Meine Töchter, das wahre Ostern liegt jetzt in euch: Die Auferstehung zum göttlichen Sein, das ihr inwendig immer wart, nur zugedeckt von all dem menschlichen. Erwachet!

Amen

 

Meine Geliebten, so fühlt Mich jetzt in euch. Wie ICH Mich mit all Meiner Liebe, mit all Meiner Barmherzigkeit in euch verströme. Mein österlicher Segen schenkt euch diese Liebe und Barmherzigkeit. Ja spürt, wie alles in euch von MIR erfüllt wird.  Spürt es in eurem Körper, bis in eure Haarspitzen, spürt es in eurer Seele. ICH euer himmlischer VATER, ICH BIN in euch auferstanden, doch nicht nur in euch, sondern in der gesamten Schöpfung. Alles ist in Meiner Liebe eins. Schaut nicht auf das Trennende, sondern schaut auf das Verbindende! Meine Liebe schenkt euch das Verbindende, schenkt euch die Einheit. VATER und Kind, VATER und Sohn, VATER und Tochter sind EINS in Meiner Liebe. Deshalb bitte ICH euch die Liebe zu leben, bereit zu sein, dass ihr euch auf Meine Liebe einlasst. Sagt „Ja” zu MIR und ihr spürt Meine himmlische Kraft, die euch beseelt.

Meine Geliebten, Ostern soll euch Mut machen, euer Leben nicht nur anzunehmen, sondern euer Leben MIR anzuvertrauen, damit ihr MIR helfen könnt, damit ihr für Mich wirken könnt. Damit ihr Licht und Liebe für diese Erde, für die ganze Schöpfung, für eure Geschwister, ja für alles Leben und alles Sein verschenken könnt. Ja, ICH, euer himmlischer VATER, will euch Mut machen, gerade jetzt in diesem Augenblick euch ganz der Liebe hinzugeben. Denn jetzt in diesem Augenblick durchziehen Scharen Meiner Engel die Schöpfung. Und sie reichen all jenen die heimkehren möchten, die Hand. Ihr seid im Geiste dabei, Meine Geliebten, und es sind auch eure Hände, die jetzt gereicht werden. Legt alle eure Liebe hinein in diesen Händedruck und spürt den Liebestrom, der so zart und doch so kraft- und machtvoll zu euren Geschwistern strömt!

Wenn ihr jetzt sehen könntet, Meine Geliebten, jetzt geht das Dornengestrüpp auf und Meine Kinder, eure Geschwister, die im Dornengestrüpp gefangen waren, kommen hervor und eilen in Meine Arme an Mein HERZ. Ihre Sehnsucht gilt MIR, so wie auch eure Sehnsucht MIR gilt, eurem himmlischen VATER. Heilende Ströme durchziehen die Schöpfung. Mein österliches Licht, durchpulst Raum und Zeit und Wunder über Wunder geschehen jetzt in diesem Augenblick. Wann immer ihr bereit seid, wann immer ihr ja sagt zu MIR, dürft ihr mitwirken, an Meinem Werk der Liebe. Seid dabei, wenn in Meinem Weinberg die Arbeit verrichtet wird. Versteht was ICH euch sagen, Meine Geliebten. Es liegt an euch, durch euer JA für Mich und Meine bedingungslose Liebe, wirke ICH in einem Maße durch euch, wie ihr es euch menschlich nicht vorstellen könnt. Doch im Herzen wisst ihr, was ihr für Mich bewirken könnt und was ICH durch euch bewirke.

So seid noch einmal reich gesegnet. Meine österliche Kraft durchströmt euch immer noch und Mein Segen begleitet euch. Ihr dürft ihn mitnehmen und weiterverschenken. Bleibt in MIR, in Meiner Liebe, Meine Söhne, Meine Töchter!

Amen

 

Hinweis:Nachdem das Gemeinschaftstreffen im April bereits am Karsamstag, 15. April 2017, 14.00 Uhr, stattgefunden hat, erfolgt das nächste Treffen erst wieder am letzten Samstag im Mai (27.05.2017, 14.00 Uhr).

Auch 2017 findet wieder ein Gemeinschaftstreffen in Ruhpolding statt, und zwar von Freitag, 29.09., bis Sonntag, 01.10.2017. Ab Anfang Mai besteht die Möglichkeit zur Anmeldung über unsere Webseite unter www.liebe-licht-kreis-jesu-christi.de. Zusätzlich liegen ab Samstag, 27.05.2017, Anmeldebögen bei unserer Schwester Renate Triebfürst, Bonhoefferstraße 19, 90473 Nürnberg auf.

 

Text vergrößern
 
Zufallsimpuls „Legt die Schulung nicht beiseite, denn wenn ihr aus euren inneren Bereichen den Impuls empfanget, sie zur Hand zu nehmen, dann schlagt sie an irgendeiner Stelle auf! Es wird genau die Stelle sein, die euch weiterhilft, wenn ihr im Zweifel seid, welchen Weg ihr einschlagen sollt.“(70. Schulung)
© 2017 Liebe-Licht-Kreis Jesu Christi DatenschutzerklärungImpressum